Wie lecker ist eigentlich das Essen im besten Restaurant der Welt?

Höchster Genuss entspringt höchster Wertschätzung!

Durch einen glücklichen Zufall  habe ich vor kurzem im weltweit „zweitbesten Restaurant“ der Welt gegessen. Mit der Erkenntnis: höchster Genuss entspringt höchster Wertschätzung!

Das Restaurant mit drei Michelin Sternen heißt El Celler de Can Roca und befindet sich in Girona, eine spanische Stadt im Nordosten Kataloniens, unweit von Barcelona. Geführt von drei Brüdern namens Roca, wurde das Familienrestaurant schon seit vielen Jahren mit besten Auszeichnungen geehrt und in 2012, erneut als zweitbestes Restaurant der weltweiten Spitzengastronomie gewählt. (siehe Wirtschaftswoche Mai 2012)

Lustigerweise wusste ich all dies nicht als ich im Restaurant ankam, um die Hochzeit spanischer Freunde mitzufeiern. Desto neutraler hatte ich das Erlebnis wahrgenommen.
Erst nachdem mich das Essen zutiefst beeindruckt hat, hatte ich mich über das Restaurant genauer erkundigt. Und siehe da, was für Besonderheiten!

Lebensmittel im Rampenlicht – Genuss durch bewusstes Wahrnehmen

Abgesehen von der beeindruckenden Originalität und Kochkunst der Spitzenköche sind mir in El Celler de Can Roca die „einfachen“ Eigenschaften der Haute Cuisine (gehobene Küche) klarer geworden. Und zwar: frische, buntgemischte, hochwertige Zutaten, sehr schonende Zubereitung (viele halbrohe und rohe Lebensmittel sowie Kräuter und Blumen), ehrlicher Intensivgeschmack (durch gekonnte Kombination natürlich aromatischer Zutaten), kleine, farbenfrohe Portionen, einmalig aufmerksam und elegant serviert.

Haute Cuisine ist im Grunde eine Einladung, sich hochaufmerksam mit den eigenen Wahrnehmungssinnen, mit der Fülle an Lebensmittel- und Gerichtsmerkmalen wie Aussehen, Geruch, Aroma, Geschmack, Konsistenz usw. auseinander zu setzen. Jedes Detail sowie das gesamte Umfeld führt den Gast zu bewusstem Erleben. Unvorstellbar der exklusive Genuss ohne leidenschaftlich inszenierte kleine Portionen, ohne liebevoll, romantisch gedeckten Tisch und ohne eine umwerfende Licht-, Farben-, Dekorations- und Servierkunst!

Nebeneffekt: optimale Aufnahme von Nähr- und Vitalstoffen

Das Zusammentreffen dieser verschiedenen Aspekte macht das Essen der Spitzengastronomen zu einer sehr gesunden Angelegenheit. Denn kein Mensch würde auf die Idee kommen, den verführerischen und elegant begrenzten Inhalt seines Tellers mit zwei schnellen Bissen zu verschlingen. Nein, diesmal kommen das gründliche Kauen, Riechen und Hineinspüren ganz von alleine – das im „Rampenlicht“ stehende Gericht will jeder aufmerksam, also langsam kosten, entdecken und genießen. Mit dem „Nebeneffekt“ der optimalen Aufnahme von Nähr- und Vitalstoffen.

Die intensivste Wahrnehmungsübung in El Celler de Can Roca hatte ich durch das „parfümierte“ Dessert, eine Besonderheit des Freestyle Cooking, wie das Restaurant seine Spitzenküche nennt. Eine für mich unglaublich gut schmeckende Aromenkombination natürlicher Zutaten wie Passionsfrucht, Rosen, Violetten und Waldbeeren trug romantisch den Namen „Annäherung an das Parfum Carolina“.

Wie lecker ist also das Essen im besten Restaurant der Welt?

Wahrscheinlich genau so gut wie im El Celler de Can Roca, dem weltweit Zweitbesten.
Da dieses Restaurant für seine weltweite Exklusivität sogar mäßige Preise verlangt – warum nicht einen eigenen Eindruck gewinnen? Verbinden Sie Ihren nächsten Spanienurlaub mit einem Verwöhnmenü im El Celler de Can Roca, in Girona. Es wird Ihnen ein zusätzlich außergewöhnlicher Duft Spaniens hinterbleiben!
Zum besten Restaurant der Welt kann aber jederzeit auch Ihre Küche umgewandelt werden, indem Sie beim liebevollen Zubereiten und Kosten einer besonderen Mahlzeit genüsslich auf Details achten.

zurück

weiter

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.