Echte Lebensqualität und Attraktivität wie von alleine – Ernährung nach der inneren Uhr

Warum sollen Sie eigentlich fit und schlank werden?
Sie müssen gar nicht. Es passiert ganz von alleine, wenn Sie Ihre innere Uhr durch die Ernährung „richtig einstellen“. Und dabei erleben Sie mehr Lebensqualität und -freude, um die es uns allen grundsätzlich geht.

Neues, befreiendes Körperbewusstsein! Das richtige Lebensmittel zum richtigen Zeitpunkt.

Durch mehr Bewusstsein, mehr Hineinfühlen und das Trainieren der Nährstoffaufnahme im Einklang mit der eigenen Uhr, entfaltet sich ganz von alleine, ein neues Körperbewusstsein. Das Gefühl, offensichtlich den eigenen Körper und das Wohlbefinden selbst beeinflussen zu können, macht sich breit. Man fühlt sich frei.

Doch wie funktioniert dies? Durch die Chronobiologie der Ernährung.
„Chronos“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Zeit“.
Die Chronobiologie der Ernährung untersucht die Auswirkungen der Ernährung im Zusammenspiel mit unseren physiologischen Körperrhythmen. Das Ziel ist es, unsere Ernährung und Rhythmen miteinander in Einklang zu bringen, um eine optimale Verwertung der Nährstoffe und gleichzeitig ein Maximum an gesundheitsfördernden Effekten auf Körper und Geist zu erreichen.

Wie können Sie sich die Ernährung nach Ihrer Inneren Uhr (Chronobiologie) vorstellen?

Qualität steht an erster Stelle! Allmählich lernen zu erkennen, welche Lebensmittel sehr gute Qualität haben und wenig verarbeitet sind, ist unabdingbar um Ihrer inneren Uhr zuverlässige Impulse zu geben. Beispielweise ein Ersetzen der stark verarbeiteten, raffinierten Öle durch kaltgepresste Öle und unerhitzte Nüsse und Samen wird für gute Laune, schöne Haut und gesunden Stoffwechsel sorgen.
Das Hauptanliegen Ihrer Inneren Uhr – von allen Lebensmitteln zu essen, die sie mögen, jedoch in guter, unverfälschter Qualität und vor allem zum richtigen Zeitpunkt:

  • Morgens: Ballaststoffreiches, natürlich Fettreiches
  • Mittags: Proteinreiches, Konsistentes
  • Nachmittags: Süßes, Vitalstoffreiches
  • Abends: Leichtes, Kohlenhydratarmes

Echter Genuss zum „richtigen“ Zeitpunkt des Tages macht gesund und attraktiv

Wenn der Körper tagsüber das bekommt, was er braucht, zum passenden Zeitpunkt der natürlichen Ausschüttungen von Verdauungsenzymen und Hormonen, dann wird ein nachhaltiges Gleichgewicht der Nährstoffversorgung erreicht als Grundvoraussetzung für optimale Funktion und Regeneration – also für beneidenswerte Gesundheit!
Gleichzeitig sieht der Körper nicht mehr die Notwendigkeit, sich unästhetische Reserven zu machen. Er lässt deswegen allmählich zu, dass gerade die Fettreserven abgebaut werden, die wegen der genetischen Prägung am schwierigsten abzubauen sind.

Die Psyche spielt dabei eine sehr wichtige Rolle: indem nach chronobiologischen Regeln, von allen Lebensmitteln gegessen wird, wird ein entspanntes, genussvolles Verhältnis zur Ernährung aufgebaut und gestärkt. Kein Frust sondern Lust und Genuss!
So setzt sich die Psyche nachhaltig für eine harmonische Körperform und für echtes Wohlbefinden ein.

Selbstbestimmung über die positiven Effekte Ihrer Ernährung

Durch Ernährung nach der inneren Uhr, das heißt, nach chronobiologischen Prinzipien, versorgen Sie sich mit den benötigten Hauptnähr- und Vitalstoffen zu dem Zeitpunkt:

  • wenn der Körper sie wirklich benötigt
  • wenn die richtigen Enzyme aktiv sind – optimale Verdauung und Verwertung, keine Überforderung mehr
  • wenn sich die besten Effekte auf Körper und Psyche entfalten können – vermehrte Ausschüttung der Glückshormone, Fettabbau, mehr Motivation und Leistungsstärke und vieles mehr

Hervorragende Aufrechterhaltung, Speicherung (tagsüber) und Regeneration (nachts) werden auf natürlichste Weise Ihre Gesundheit rundum beleben.

Beispiel eines genüsslichen chronobiologischen Tages-Menüs:

Morgens: gegrillte Tomate mit Parmesan auf Vollkornbrot
Mittags: Bio-Rindergulasch auf Polenta und gedünsteten Zucchini. Vegetarische Alternative: Linsen auf Polenta und gedünsteten Zucchini
Nachmittags: selbstgemachter Obstsalat mit frischen Himbeeren, Honigmelone, Mandeln und Pfefferminzblättern
Abends: gegrillte frische Riesengarnellen auf grünem Salat.

Guten Appetit!

zurück

weiter

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.